Update auf 3.2.1 und Veränderungen bei den Plugins

Wiederholt hatte ich Probleme bei Updates der Multiblog-Wordpress-Installation unter agh-info.de. Da ich vorwiegend mit der Einzelblog-Installation auf www.andreae-gymnasium.de arbeite, bemerkte ich die Probleme oft erst verspätet.

Als Gegenmaßnahme habe ich die Anzahl der Plugins drastisch reduziert und zwei Plugins gegen Alternativen ausgetauscht, die ich schon auf dem Einzelblog getestet habe.

Ersatzlose Deaktivierung des Forum-Plugins

Hier kam bislang Simple:Press von  Andy Staines & Steve Klasen zum Einsatz. Installiert hatte ich es, weil bei diesem Forum eine doppelte Anmeldung/Registrierung entfällt. Die WordPress-Integration ist besser als bei anderen mir bekannten Foren-Lösungen.

Leider ist die Foren-Administration ziemlich hakelig und die hohe Integration in WordPress hat den Nachteil, dass Fehler im Plugin WordPress selbst gefährden können. Das Forum wurde auch nur wenig benützt.  Zur Vereinfachung der Administration von WP entschied ich mich deshalb für eine Deaktivierung des Plugins.

Wenn jemand einen guten Ersatz kennt: bitte mitteilen!

Ersatzlose Deaktivierung von „WPMU Blog Registrations“

Dieses Plugin wurde nicht zuletzt wegen des Foren-Plugins installiert. Es sorgte dafür, dass ein Besucher von einem Unterblog, z.B. von smv.agh-info.de, sich direkt bei diesem (!) Blog registrieren konnte. Ohne das Plugin wird man nämlich nur im Hauptblog (primärer Blog) registriert, hier ist dies agh-info.de.

Dieses Plugin habe ich deaktiviert, da es offensichtlich nicht weiter entwickelt wird, bzw. nicht mehr frei erhältlich ist. Plugins, die nicht bei wordpress.org gehostet sind, sind für mich eh zweite Wahl, da sie nicht über die WordPress-eigenen Update-Mechanismen gepflegt werden können und man die fremde Quelle erst mal kritisch prüfen muss.

Wie kann man nun neue Mitglieder in einen Unter-Blog (sekundären Blog), wie z.B. smv.agh-info.de, einschreiben? Die direkte Selbstregistrierung für ein sekundäres Blog funktioniert nicht mehr. Der Blog-Administrator muss also neue Registrierungen in seinem Blog einleiten. Dazu geht er im Administrierungs-Menü auf Benutzer/Hinzufügen, siehe Grafik:

Screenshot: Neuen Benutzer anlegen

Screenshot: Neuen Benutzer anlegen

Empfehlenswert ist es, die Rückbestätigung nicht zu deaktivieren. Der eingeladene Neuzugang bekommt dann eine Email und muss einen Rückbestätigungslink anklicken. Dies gewährleistet valide Email-Adressen in der Benutzerdatenbank und vermeidet Karteileichen. Leider gibt es mit diesem Verfahren wieder die leidige Spamfilter-Problematik. Die von WordPress verschickten Emails werden von manchen Email-Providern als Spam behandelt, der Eingeladene bekommt sie evtl. nicht zu Gesicht.

 Neues Kontaktformular-Plugin

Es gibt Plugins die sich nicht mit anderen Plugins vertragen, so z.B. das Plugin 7 von  Takayuki Miyoshi mit dem Plugin Captcha von  BestWebSoft. Die Menü-Einträge von BestWebSoft verdeckten den Link zum Setup des Kontaktformulars. Da mir das Kontaktformular Fast Secure Contact Form von  Mike Challis mit seinen vielen Einstellungsmöglichkeiten eh besser gefällt, entschied ich mich das Kontaktformular-Plugin auszutauschen. Siehe auch diesen Artikel zum neuen Kontaktformular.

Austausch des Plugins für die hübschen Java-Script Popup-Effekte

Vor allem bei Bilder-Galerien ist es sehr hübsch, wenn sich beim Anklicken eines Vorschaubildchens (Thumbnail) das große Bild in einem Popup-Fenster öffnet und der Bildschirmhintergrund abgedunkelt wird. WordPress bringt dazu bereits ein Java-Skript namens Thickbox mit. Um dieses für Bilder zu verwenden, benützte ich bislang das Plugin Cleaner Gallery von  Justin Tadlock. Dieses Plugin nervte mich zunehmend, da es zu viele Eingriffe in die WordPress-Galerie-Funktion vornahm und dies zu Konfusionen bei den Einstellungen führen konnte. Außerdem verzögert es auch die Ladezeit der Artikelseiten etwas. Deshalb wurde es gegen das leichtgewichtigere Plugin Auto Thickbox von  Denis de Bernardy ausgetauscht. Um den oben beschriebenen hübschen Java-Skript-Effekt auszunützen, muss das Vorschaubild bei Galerien mit dem Originalbild verlinkt sein (und nicht mit dem Anhang). Bei eingefügten Einzelbildern sollte bei erweiterten Linkeinstellungen als CSS-Klasse Thickbox stehen und das Vorschaubild sollte mit dem Bild im Großformat verlinkt sein. Das folgende Bild demonstriert den Effekt und zeigt die korrekten erweiterten Link-Einstellungen:

Erweiterte Linkeinstellungen für Thickbox-Effekt

Fazit

Insgesamt sind nur noch drei Plugins aktiviert. Dies verbessert die Performance und vereinfacht die Fehlersuche bei Problemen. Ich hoffe, dass die aufgegebenen Features nicht zu sehr vermisst werden. Falls doch: bitte melden.

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.